Reiten lernen auf braven Schulpferden

Zwischen Neustadt/Weinstraße und Haßloch liegt der Reiterverein Neustadt Weinstraße Pfalzmühle e.V.  idyllisch und direkt am Ordenswald. Hier kann man auf braven und gut ausgebildeten Schulpferden unter fachkundiger Anweisung das Reiten erlernen.

Die Anlage wurde mit privaten Mitteln aufwändig renoviert. Großzügige pferdegerechte Paddockhaltung, hochwertige und bedarfsgerechte Fütterung, Koppelgang und eine gepflegte Reitanlage mit Fokus auf einen funktionierenden Schulbetrieb sind entstanden! 80 Reitschüler haben auf dieser gepflegten Anlage bereits ihre Heimat gefunden. 10 teilweise bis in die Schwere Klasse ausgebildete Schulpferde stehen zur Verfügung.

Um aktuell am Geschehen teilzunehmen und über stattfindende Reitkurse informiert zu werden empfehlen wir den Beitritt zur RVN-Facebook-Gruppe.

Emails sind unsere Kommunikationsplattform mit unserem Kassenwart-Team Andrea Hummel (kasse@rvn-pfalzmuehle.de) und Sabrina Klein (sabrina-klein-1991@outlook.de). Jegliche Vertragsänderungen werden nur bearbeitet, wenn sie per EMAIL an das Kassenwart-Team gerichtet werden! Daher bitte keine Anfragen per WhatsApp, Messenger, SMS oder Ähnlichem stellen - auch die mündliche Information über Änderungen an Reitlehrer ist nicht ausreichend!

Hier einige wichtige Links:  RVN SATZUNG - Aufnahmeantrag - Reitschulvertrag

 

TERMINE 2018:

(Die Termine sind noch nicht vollständig; Reitabzeichen-Termine werden noch bekanntgegeben)

18.02. Auslage der Kassenunterlagen im Reiterstübchen 12:00-13:00 Uhr

23.02. RVN Jahreshauptversammlung mit Entlastung des Vorstandes 19:00 Uhr

11.03. Theorie mit den Jugendwartinnen Lara und Maren 12:00 Uhr

28.-29.04. Heimturnier

26.05. Fahrt zur Equitana (nur wenn genug Anmeldungen zustande kommen); Kinder unter 14 Jahren können nur in Begleitung ihrer Eltern mitfahren

27.05. Theorie mit den Jugendwartinnen Lara und Maren 12:00 Uhr

25.-29.06. Jugend-Zeltlager mit Übernachtung (1. Sommerferienwoche)

30.07.-03.08. Ferienfreizeit ohne Übernachtung, ganztags (6. Sommerferienwoche)

19.08. Theorie mit den Jugendwartinnen Lara und Maren 12:00 Uhr

21.10. Theorie mit den Jugendwartinnen Lara und Maren 14:00 Uhr

08.12. Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Weihnachtsfeier 11:00 Uhr

09.12. Weihnachtsfeier Programm ab 14:00 Uhr (Aufbau ab 13:00 Uhr)

 

Reitkurse bei Ingo Menze:

In regelmäßigen Abständen kommt Ingo Menze auf die Anlage und gibt Unterricht. Es können auch Schulpferdereiter teilnehmen. Bei Interesse wird gebeten, beim Pächter Udo Wiegand eine Einladung zu erfragen. Nach erfolgter Einladung bitte zwecks Terminabsprache bei Kira-Katharina Piegl melden (0171-9534774)

Eberhard Weiß:

Zwei bis drei Mal im Jahr haben wir die Ehre und das Vergnügen, bei Eberhard Weiß aus Bayern reiten zu dürfen.

 

 

Rede der 1. Vorsitzenden zur Mitglieder-Jahresversammlung am 23. Februar 2018:

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Reitervereins Neustadt, liebe Eltern, liebe Kinder,

Die Erfolgsgeschichte des Reitervereins Neustadt Pfalzmühle setzt sich fort.

Neben der Tatsache, dass sich sämtliche Reitschüler hervorragend weiter entwickelt haben und das nicht nur reiterlich sondern auch in ihrer sozialen Kompetenz hatten wir dieses Jahr einige Baumaßnahmen, die nicht mehr alleine vom Pächter, sondern auch vom Reiterverein selbst getragen werden konnten.

Baumaßnahmen

Dazu gehören die Erneuerung der Reithallenbande sowie die Erstellung einer Bande in unserer offenen Reithalle. Insbesondere die Bande in der offenen Reithalle ermöglicht uns mehr Sicherheit für die Reitschüler sowie einen besseren Übergang von den Longenstunden in das freie Reiten.

Die Entfernung der Douglasien

Die Entfernung der riesigen 40 Jahre alten Douglasien auf dem Gelände unseres Nachbarn war eine sehr kostspielige Angelegenheit, die zwar rechtlich nicht die Aufgabe des Reitervereins gewesen wäre, aber da die Wurzeln der Bäume bereits unsere Feuerwehrzufahrt beschädigt und bereits den Heizkessel angegraben hatten und auf dem Weg waren die Reithalle zu unterminieren, haben wir uns letztendlich zum Schutz unserer Anlage nicht auf langjährige Diskussionen oder Rechtstreitigkeiten einlassen. Die Kosten für die Beseitigung der Bäume hat der Pächter Udo Wiegand komplett übernommen.

Für dieses Jahr stehen weitere Baumaßnahmen an. Dazu gehört die Front der großen Reithalle, die Stürmen mittlerweile nicht mehr standhält, was am 3. Januar zu einer massiven weiteren Zerstörung geführt hat. Ebenso müssen sämtliche Leimbinder dieses Jahr gestrichen werden.

Obschon der Verein allmählich auf dem Weg in eine mögliche finanzielle Unabhängigkeit kommt, sind der private Einsatz des Pächters und meiner Wenigkeit leider noch unabdingbar.

Der Reiterverein lebt mit den Reitstunden

Im Rahmen unserer Weihnachtsfeier im Dezember konnten wir wiederholt die enormen Fortschritte unserer Reitschüler vor Publikum beweisen. Die sportliche Weiterentwicklung unserer Reitschüler ist nicht nur die Konsequenz aus der Haltung und Pflege unserer zehn wertvollen Schulpferde sondern vor allem unserer engagierten Reitlehrer, die sich mit Leib und Seele in den Verein eingebracht haben.

Hier hat und wird sich einiges verändern, denn Rainer Handrich wird sich etwas mehr auf sein Rentnerdasein konzentrieren, aber in  unseren Ferienfreizeiten, unserem internen Reitturnier und der Weihnachtsfeier weiterhin für das leibliche Wohl sorgen.

Nora Steigelmann ist Mutter geworden, Lara Steigelmann ist dabei ihren Master zu machen, Manuela und Michel Reichwein sind zeitlich nicht mehr in der Lage, Reitunterricht zu geben. In dieser Situation haben wir dank Heike Weißgerber aus Duttweiler unsere neue Reitlehrerin Martina Karl empfohlen bekommen, die mit unserer Silke Cavallar nun den Hauptanteil der Stunden trägt.

Wir sind ebenso überaus dankbar um die Mitarbeit von Lara Nowottny und Maren Leitner, die immer wieder aushilfsweise einspringen, solange sie beruflich noch nicht voll eingespannt sind bzw. auch noch regelmäßig Longenunterricht geben können und ansonsten stark in der Jugendarbeit engagiert sind.

Diese Jahr werden neben dem Ferienlager, der Ferienfreizeit und dem Reitturnier auch wieder Reitabzeichen unter der Leitung von Silke Cavallar angeboten.

Verein als Komponente im Lebensweg

„Ein Verein ersetzt keine Familie, aber so ähnlich“

Noch vor zehn Jahren war die Zugehörigkeit zu einem Verein eher als  spießig verachtet. Man sei ja kein „Vereinsmeier“ und man wolle sich ja „individuell“ entfalten.

Wohin ist man mit dieser gedanklichen Richtung hingelangt?

Letztendlich in vernachlässigte Reitanlagen, abgefrackte Schulpferde und in die soziale Einsamkeit einer Neidgesellschaft.

Gerade für unsere Kinder bedeutet die Mitgliedschaft in unserem Verein ein vollwertiger Bestandteil eines funktionierenden Systems zu sein, in dem man nicht nur als Person wichtig ist sondern indem man durch seine eigene Leistung einen Teil zu einer nachhaltig positiven Entwicklung beitragen kann.

Ganz klare Beispiele sind junge Frauen, die vor vier Jahren noch Kinder waren, heute bereits 18 Jahre alt sind, den Führerschein gemacht haben und sich engagiert im Verein in der Jugendarbeit, als Reitlehrer oder im Ferienlager engagieren.

Es sind aber auch die jungen und kleinsten Reiter, die sich in ihrer Empathie zum Pferd sehr viel Gedanken machen und auch Veränderungen an den Schulpferden sofort mitteilen. Ein Beispiel war die Zungenverletzung von Bella, die nur dank der Aufmerksamkeit einer Reitschülerin bemerkt worden ist.

Eine ganze Gruppe von Reiterinnen engagiert sich am Wochenende in der Pflege der Schulpferde. Brownie, Gadget, Milton oder Amy werden mit einer Hingabe gepflegt, als wären es die eigenen Pferde. Jedes unserer Schulpferde hat bestimmt zwei engagierte Reiter, die sich besonders um das Wohl des Pferdes kümmern.

Persönliche Worte

Für mich als 1. Vorsitzenden des Reitervereins Neustadt Pfalzmühle e.V. ist es von allergrößter Bedeutung, dass alle unsere Reitschüler wissen, dass sie die gleichen Rechte haben wie unsere Einsteller. Ich möchte keine Unterscheidung zwischen Schulpferd und Privatpferd. Keine Unterscheidung zwischen Schulpferde- oder Privatpferdereiter.

Ich möchte mich heute an dieser Stelle bedanken bei meinen Vorstandskollegen Andrea Hummel, Kira Piegl und Julia Schmidt sowie unseren beiden Kassenprüfern. Ebenso bedanke ich mich bei all unseren Reitlehrern, Jugend- und Sportwarten sowie Rainer Handrich, der bei jeder Gelegenheit für uns kocht und unter Sattelzeug repariert. Ich bedanke mich bei den Eltern, die bereit sind ihre Kraft in den Verein mit einzubringen, sei es durch Mithilfe bei Veranstaltungen oder beim Reinigen des Reiterstübchens bis hin zu den Toiletten.  Mein Dank gilt ebenso unseren zwei Mitarbeitern Konstantin und Daniel, die sieben Tage die Woche für uns da sind.

Ich bedanke mich für die vielen lieben Reitschüler, die den Geist unserer Anlage in sich tragen und durch ihr Verhalten,  ihre Fürsorge und Pflichterfüllung mit zu einem hervorragenden Schulunterricht beitragen.

Ich freue mich auf ein weiteres erfolgreiches Jahr des Reitervereins Neustadt und hoffe, dass wir von Unglück bewahrt bleiben.

Dr. Susanne Weyrauch-Wiegand

Reitanlage

Ein großer Springplatz, eine 20 x 40m große Reithalle, eine Longierhalle und ein Dressurplatz gehören zu den vielen Highlights der Anlage Mehr ...

Pferdepension

Heutzutage gehören geräumige Boxen, Paddocks und Weidehaltung zu den "must have" einer modernen Reitanlage. Mehr ...

Reitunterricht

Kindervoltigieren, Einzellongen, gehobener Dressur- und Springunterricht, Reitkurse bei renommierten Reitlehrern und gemütliche Gruppenausritte im Ordenswald gehören zum Konzept. Mehr ...

Vereinsinfo

Hier finden Sie Informationen zu unserer Geschichte, unsere Ziele, dem Vorstand und das Team. Mehr...

RVN bei Facebook

 
Der RVN-Song 'Palace Mill', dem Verein gewidmet von der Band Tina's Way

Palace Mill von Tina's Way


Bankverbindung RVN e.V.
Volksbank Kur- und Rheinpfalz
IBAN: DE37547900000051329309
Gläugiber-ID: DE92ZZZ00000729693

Vereinssatzung

Nachholregelung Schulbetrieb